Solarenergie für Hotels - eine gute Sache

Fallbeispiele

Energiesparbereich:

Warmwasser
Für die Warmwassererzeugung in Hotels können thermische Solarkollektoren eine umweltfreundliche Unterstützung für die Heizung bieten.
Warmwasser Kollektoren Hotel Metropol

Problembeschreibung

Je besser die Gebäudehülle gedämmt ist, desto grösser ist der Anteil der Warmwassererzeugung am gesamten Energiebedarf (im Neubau bis zu 50%). Thermische Solarkollektoren können hier eine umweltfreundliche Unterstützung für die Heizung bieten wie das Beispiel Hotel Metropol zeigt.

Lösung

Auf dem südwärts gerichteten Dach des Hotel Metropol sind 23m2 thermische Solarkollektoren installiert. Das solar erwärmte Wasser wird in einem technischen Speicher zwischengelagert. Ergänzt durch einen zweiten Kreislauf aus der Wärmerückgewinnung der Klimakälte wird das Wasser in den Hauptboiler geführt, wo es - je nach Bedarf - mit Fernwärme nachgeheizt wird. Mit den drei Wärmequellen Sonne, Abwärme und Fernwärme verfügt das Hotel Metropol über eine ökologisch sinnvolle Warmwasseraufbereitung.

Weitere Infos zum Thema

Weitere Informationen in der Broschüre «Solarenergie in Hotels», die vom Bundesamt für Umwelt und SWISSOLAR, dem Schweizerischen Fachverband für Sonnenenergie, herausgegeben wird. Die auch für Laien verständliche Broschüre gibt anhand von Good-Practice-Beispielen einen guten Überblick über die Möglichkeiten und Chancen der Solarenergie für die Hotellerie und bietet dem interessierten Hotelier eine erste Entscheidgrundlage für ein weiteres Vorgehen, wozu ihm die verschiedenen Links weiterhelfen.

Sie kann kostenlos im e-shop von hotelleriesuisse bestellt werden oder als pdf-File von der Homepage heruntergeladen werden.

Autoren

  • Alteno AG