Solarenergie im Hotel: Vorteile für Image, Umwelt und Finanzen

Stichwörter:

Hotel, Solarenergie, Swissolar

Eine Infoveranstaltung von Swissolar für Hoteliers und Interessierte im Solarhotel Promenade in Schaffhausen.

20. November 2012, 16.00 bis 19.00 Uhr (inkl. Apéro)
Hotel Promenade, Fäsenstaubstr. 43, 8200 Schaffhausen
Anmeldung bis 13. November 2012 an info@swissolar.ch oder per Fax an 044 250 88 35.

Das durchschnittliche Schweizer Hotel gibt rund drei Prozent seines Umsatzes für Energie aus. Dies ist vor allem auf den hohen Warmwasserverbrauch zurückzuführen, oft noch verstärkt durch energieintensive Wellnessangebote. Sonnenkollektoren können das Budget deutlich entlasten: Einmal installiert, liefern sie während mindestens 25 Jahren einen Grossteil des Warmwassers gratis und franko. Und sie signalisieren dem Gast: Wir kümmern uns um Umwelt und Klima!

In der Schweiz nutzen erst etwa zwei Prozent der Beherbergungsbetriebe die saubere Energie der Sonne. Einer von ihnen ist das Hotel Promenade in Schaffhausen. Am 20. November ab 16.00 Uhr berichtet Inhaber Marcel Sonderegger interessierten Hoteliers und Energiefachleuten über seine positiven Erfahrungen mit 32 Photovoltaik-Modulen zur Stromproduktion und 19m2 Röhrenkollektoren zur Warmwasserproduktion – inklusive Besichtigung der Anlage. Der Schaffhauser Energiefachstellenleiter Andrea Paoli informiert über Fördermassnahmen und ein Fachmann zeigt auf, was eine Solaranlage leisten kann. Die von Swissolar, dem Schweizerischer Fachverband für Sonnenenergie, organisierte Veranstaltung soll dazu beitragen, dass die Schweiz bald deutlich mehr Solarhotels aufweist.

AnhangGröße
Programm531.34 KB