Partnerschaften

In grossen Hotels ist es Aufgabe des technischen Dienstes, den Energieverbrauch zu optimieren und damit Kosten einzusparen. Wie steht es aber mit den mittelgrossen Betrieben, die einerseits keinen technischen Dienst haben und andrerseits auch nicht die Zeit sich um technische Angelegenheiten zu kümmern? Wer prüft und optimiert die Heizung, die Lüftung und die anderen grossen Energieverbraucher, wer instruiert die Mitarbeitenden in der effizienten Anwendung von Energiedienstleistungen?

Oft kann mit einer vereinbarten Zusammenarbeit zwischen Hotelier und Dienstleister weit mehr erreicht werden, als wenn der Hotelier versucht alles in Eigenregie zu erreichen. Auch Energie-Sparmassnahmen lassen sich delegieren, zum Beispiel an engagierte Installateure, die womöglich den Betrieb bereits gut kennen.

Im nachstehenden Fallbeispiel wird aufgezeigt, wie eine entsprechende Vereinbarung abgefasst und umgesetzt werden kann: Fallbeispiel: Energieoptimierung dank Partnerschaft