Finanzielle Hilfen

Wer bei Renovationen oder Neubauten darauf achtet, den Energieverbrauch zu optimieren oder erneuerbare Energieträger einzusetzen, kann von Förderprogrammen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene profitieren.

Die Plattform www.energiefranken.ch bietet einen Überblick zu den Förderprogrammen: Als Hotelier brauchen Sie nur die Postleitzahl Ihres Betriebes einzugeben und finden alle Beiträge und Hilfen der Stiftung Klimarappen, des Gebäudeprogramms, die Förderprogramme der Kantone, Städte und Gemeinden sowie Kampagnen von regionalen Energieunternehmen auf einen Blick.
 

Auch Energie Schweiz hat eine Zusammenstellung zu den finanziellen Fördermöglichkeit in den Kantonen erstellt.


Zusätzlich unterstützten auch direkte Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz: Die Klimastiftung Schweiz unterstützt KMU, die eine freiwillige Zielvereinbarung mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) abgeschlossen haben. Dabei wird die Hälfte des EnAW-Teilnehmerbeitrags jährlich zurückerstattet.


Die Stadt Luzern unterstützt mit ihrem Angebot «Energisch optimieren» Unternehmen in der Stadt mit kostenloser und individueller Beratung, hilft bei der Wahl eines geeigneten Energieeffizienzprogramms und spricht Fördermittel.


Das Förderprogramm Küchenlüftung von hotelleriesuisse unterstützt Sie beim Sparen von Kosten und Energie. Küchenlüftungen gehören zu den energieintensivsten Anlagen. Mit einer bedarfsgerechten Steuern kann der Stromverbrauch der Lüftung um die Hälfte reduziert werden.


Das Förderprogramm HotelWatt unterstützt Hotels beim Strom sparen. Zum einen bietet es eine speziell für Hotels entwickelte Energieberatung, zum anderen finanzielle Förderung. Dabei erhalten die Betriebe konkret auf sie zugeschnittene Vorschläge, wie sie ihren Stromverbrauch senken können.