Förderprogramm «Küchenlüftung»

Stromkosten und Energieverbrauch in der Hotelküche senken  
 
Das Förderprogramm «Küchenlüftung» von hotelleriesuisse verschafft mehr Energieeffizienz und geringere Stromkosten in Hotelküchen. Für die Nachrüstung der Lüftungsanlage erhalten Hotels finanzielle Unterstützung und in Zusammenarbeit mit den Umsetzungspartnern eine fachliche Beratung.  
 

http://www.hotelleriesuisse.ch/kuechenlueftung

Lüftung

Standardmassnahmen

Energiesparbereich:

Lüftung
Lüftungsanlagen sind aus zwei Gründen speziell zu beachten: Unnötig hoher Luftaustausch führt zu überproportionalem Strom- und zu hohem Wärmeverbrauch. Auch die Betriebszeiten können in der Regel ohne Komforteinbusse reduziert werden. Im Raucher-Sektor des Restaurants werden 50–70 m3 pro Stunde und Gast benötigt, für Nichtraucher genügen 12–30 m3. Luftbefeuchtungen sind nicht notwendig. Sie benötigen viel Energie und bilden Nährboden für Krankheitserreger. 40% relative Feuchtigkeit genügen für das Wohlbefinden. Zu trockene Luft resultiert durch eine zu hohe Frischluftzufuhr der Lüftungsanlagen im Winter.