Küche

Standardmassnahmen

Energiesparbereich:

Küche
Kochen ist eine energieintensive Angelegenheit: Mit 1kWh kann man, Verluste nicht beachtend, 10 kg Eis auftauen, 10 Liter Wasser zum Sieden bringen und knapp 2 Liter Wasser verdampfen. Man sieht, Wärmeprozesse in der Küche sind sehr energieintensiv und auch teuer. Für die Zubereitung einer war-men Mahlzeit wird im Schnitt 4kWh Energie verbraucht. Dies ergibt 80 Rappen pro Gast, in Einzelfällen können es auch zwei Franken sein! Sich nicht mit der Energie zu befassen kann also ganz schön ins Geld gehen. Übrigens: In der energieeffizienten Küche herrscht ein besseres Klima, weil es weniger Wärmeabstrah-lung und weniger Dampf gibt. Um Geld und Energie zu sparen und ein angenehmes -Küchenklima zu haben ist es wichtig, möglichst wenig unnötige Abwärme freizusetzen: Es geht darum, den Geräte-Einsatz zu planen, möglichst wenig Geräte im Stand-by-Betrieb zu halten, Herdplatten gestaffelt und so spät wie erforderlich einzuschalten. Mit dem Wasser ist haushälterisch um-zugehen, denn Aufkochen und insbesondere Verdampfen sind besonders energieintensiv.

Hotel Valbella Inn: Grosse Energiespareffekte mit einfachen Mitteln

Fallbeispiele

Energiesparbereich:

Verschiedenes
Die EnAW stellt in Ihrem aktuellen „Konkret“ die vom Hotel Valbella Inn umgesetzten Energiesparmassnahmen vor.